Eine tragikomische Liebesgeschichte in Briefen von A. R. Gurney  

mit Ursula Gumbsch und Arnd Rühlmann

Sie könnten kaum verschiedener sein und ziehen einander vielleicht gerade deshalb ein Leben lang an: Melissa Gardner, eine lebenslustige Künstlerin aus reichem Hause, die immer wieder gegen gesellschaftliche Konventionen aufbegehrt, und Andy Makepeace Ladd der Dritte, ein aufstrebender Jurist und Politiker aus bescheidenen bürgerlichen Verhältnissen. Von den 1930ern bis in die 80er Jahre schreiben sie einander. Sie flirten, sie streiten und liefern sich pointierte Wortgefechte. Zuerst sind es verbotene Zettelchen unter der Schulbank, später teilen sie in ihren Briefen persönliche Hoffnungen und Träume; mal reicht es nur zu einer Weihnachtskarte, manchmal geht es um Höhepunkte oder verzweifelte Krisen. Zwei Leben, von denen schließlich nur ihre Briefe als Zeugnisse einer großen Liebe zurückbleiben.

Ursula Gumbsch - Love Letters

Das charmante, witzige und anrührende Stück von A. R. Gurney ist seit 1988 ein Dauerbrenner auf internationalen Bühnen. Mit einfachsten theatralischen Mitteln zeichnet er ohne falsche Sentimentalität eine einzigartige Liebesgeschichte, manchmal zynisch, manchmal zärtlich, liebevoll und traurig – einerseits ein Stück Zeitgeschichte, und andererseits gerade im Zeitalter von schnell hin und her geschickten Nachrichten brandaktuell.

Ursula Gumbsch und Arnd Rühlmann sind seit Jahren ein eingespieltes Duo der Bamberger Theaterszene. Gemeinsam lesen sie die Briefe einer unerfüllten Liebe und laden den Zuschauer ein zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle – spannend, leidenschaftlich, hochkomisch und tieftraurig. Ganz großes Kopfkino.

Termine

10.07.2021 20:00 Uhr Premiere
weitere Termine siehe hier.

Spielort

Innenhof im Krackhardt-Haus am Maxplatz, Bamberg (Einlass über das Café Krackhardt)
bei schlechtem Wetter im alten Pferdestall im Krackhardt-Haus

Kartenvorverkauf

BVD, Langestr. 39/41, Telefon 0951/9 80 82 20 und im
Café Krackhardt am Maxplatz in Bamberg